DIY: Turban-Haarband einfach selbst nähen

DIY-Anleitung: Haarband einfach und schnell nähen

DIY-Anleitung: Turban-Haarband einfach und schnell nähen

Yay, endlich ist mir mal ein Nähprojekt von der Maschine gehüpft und nicht gleich im Restmüll gelandet. Das kommt bei mir wirklich selten vor, also kannst du dir vorstellen, wie einfach das folgende DIY sein muss. So ein Haarband ist auch ungemein praktisch: An zugigeren Tagen, wärmt es die Ohren und es hält die Mähne im Zaum. Wie du dir ganz schnell selbst eins mit der Nähmaschine zaubern kannst, erkläre ich dir nun:

Material:

Stoffreste, Stoffschere, Kreide, Stecknadeln und Nähzwirn

Meine Stoffstücke habe ich aus einem alten Top geschnitten. Weil das für die ganze Länge nicht gereicht hätte, habe ich zwei kleinere Stücke in der Mitte zusammengenäht. Die Naht sieht man dann am Ende nicht mehr.

 

  • Stoffschere
  • Lineal
  • Kreide
  • Stecknadeln
  • Nähgarn in passender Farbe zum Stoff
  • Stoff, am besten mit Stretchanteil: Zwei Stoffstücke mit 23 x 56 cm
  • Nähmaschine und Bügeleisen

Vorgehensweise:

Die langen Kanten versäubern

Für das Haarband die Stoffstücke jeweils der Länge nach zusammennähen

Falte die beiden Stoffstücke jeweils in der Mitte der Länge nach. Fixiere das Ganze mit Stecknadeln und nähe dann mit der Nähmaschine entlang der Kante.

Die Arbeit wenden

Die Arbeit wenden und Faxen machen...

Jetzt hast du schon einwandfreie Stulpen, aber davon hätte ja der Kopf nichts.

Drehe die beiden Schläuche auf die rechte Seite, sodass alle Nähte innen verlaufen. Damit dir in den späteren Schritten das Arbeiten leichter fällt, solltest du die zwei Haarbandteile noch bügeln.

Die Schläuche zusammenfügen

Lege deine beiden Haarbandhälften über Kreuz und bringe dann die Bandenden wieder zusammen. Die Nahtlinie liegt dabei innen. Jetzt siehst du quasi schon den Turban-Knoten der Stirnseite.

Die Kanten für die Rückseitennaht zurechtlegen

Klappe ein einzelnes Bandende zu einem Bandendenpaar der gegenüberliegenden Seite. Danach schiebst du das verbleibende Bandende unter den restlichen Stapel.

Die Enden zusammennähen

Haarband an der Rückseite zusammennähen

Leg die einzelnen Kanten sauber aufeinander (sauberer als auf dem Bild [wp-svg-icons icon=“tongue“ wrap=“i“]), fixiere wieder Alles mit Stecknadeln und lass die Nähmaschine drüber flitzen.

Fertigstellung

Klappe nun die Seite des Bandes, die du vorher unter den Stapel gelegt hast auf die andere Seite der Rücknaht. So sind alle Nahtlinien wieder auf der Innenseite und du versteckst so auch das überstehende Material der letzten Naht. Jetzt kannst du die Nahtkanten nach Bedarf noch etwas zurechtschneiden, das Band an der Stirnseite zurecht zuppeln und …fertig!

DIY-Anleitung: Haarband einfach und schnell nähen

Funktioniert hippiehaft mit offenen Haaren…

 

2 Kommentare

    • Hallo Louise,

      freut mich, dass du hergefunden hast 😉 Die Brille ist von Krass Optik. Die vertreiben nur eigene Brillenkollektionen, weniger Auswahl, dafür günstiger.

      Schöne Grüße
      Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.