DIY: Statement-Kette mit Strickliesel und Textilgarn zaubern

Selbstgebastelte Statementkette mit der Strickliesel stricken

Ein herbstliches Accessoire mit echten Eichelhäubchen als Abschluss.

Eine Stricklieselkette ist schnell selbst gemacht und ein schönes Geschenk

Ein warmes Gelb, Eichelkappen, mehr nach Herbst schreien kann die Kette nun wirklich nicht.

Wer mir vorbildlich aufmerksam auf Instagram folgt, hat vielleicht schon gesehen, dass ich überlegt habe etwas mit Klorollen zu basteln, da die Exemplare aus dem Unverpackt-Laden besonders stabil waren. Nun ist es soweit: Ich habe mir daraus eine Strickliesel gebastelt. Mit so einer habe ich mich zuletzt als Kind stundenlang beschäftigt. Durch die besonders große Öffnung kann man dadurch nämlich sogar dickes Textilgarn verarbeiten. Aus dem entstandenen Strang ist eine schicke senfgelbe Kette geworden – wie ich diese Farbe liebe, leider steht sie mir nur in kleinen Mengen. Die Idee mit den Eicheln, um das Strangende zu verschönern, kam mir quasi in letzter Minute. Ich wollte mich schon auf den Weg zum Bastelladen machen um Kappen zu besorgen. Allerdings ärgerte ich mich insgeheim schon, dass ich vielleicht nicht die passende Größe finden könnte, oder viele kaufen müsste, wo ich doch nur zwei brauche. Die Eiche war jedenfalls näher an der Wohnung und verschiedene Größen gab es dort auch. Die einzelnen Arbeitsschritte kannst du im Folgenden detailliert nachlesen, auch für Leute, die noch nie mit der Strickliesel gearbeitet haben:

Material für Strickliesel und Kette:

  • eine stabile Klopapierrolle
  • 4 Foldback-Klammern, 19 mm breit
  • Textilgarn
  • Stricknadel
  • Stopfnadel
  • 2 Eichelhüte
  • fester Draht oder 2 Nietstifte
  • Kette mit passendem Verschluss
  • Rundzange
  • Schere
  • Schmuckkleber (optional)

„Normale“ Klopapierrollen sind etwas dünner. Da ist es ratsam lieber zwei davon zu nehmen und die Strickliesel so zu verstärken. Dafür schneidest du eine Rolle der Länge nach auf und steckst sie in die andere. Bei Bedarf wiederholst du das mehrmals, bis die Rolle die gewünschte Festigkeit hat. Anstelle der Foldback-Klammern kannst du auch Holzstiele, wie man sie aus Eis am Stiel kennt, an die Seiten der Rolle kleben – je nachdem, was du gerade im Haus hast.

Stricken mit der Strickliesel …oder eben mit der Papprolle

Zuallererst muss die Strickliesel vorbereitet werden. Dafür steckst du die Klammern in regelmäßigen Abständen auf die Rolle und faltest jeweils den inneren Bogen nach innen.

Eine Strickliesel aus einer Klorolle und Maulklammer basteln

Diese Klammern sind einfach super praktisch für die Lebensmittel-Aufbewahrung, das Büro und eben auch zum Basteln.

Für den Anfang fädelst du das Textilgarn durch die Öffnung. Den Faden lässt du dabei so lang, damit er unten rausschaut. In den ersten Strickrunden solltest du nämlich an ihm ziehen können. Wickel dann das Garn um die Häkchen, wie unten abgebildet. Bei der rechten, gelben Klammer geht’s los und endet dort auch wieder.

So wird das Garn zu Beginn um die Strickliesel gewickelt

Das Textilgarn einmal um alle Klammern herumwickeln und schon kann’s losgehen.

Um zu Stricken, legst du den Arbeitsfaden immer über den Faden, der schon auf der Klammer liegt. Dann holst du die untere Schlaufe mit der Stricknadel und stülpst sie über die Klammer. Das geht nun reihum immer so weiter, bis dein Strang, die gewünschte Länge hat. Wie oben schon erwähnt, solltest du in den Anfangsrunden immer etwas am Faden ziehen, damit keine Lücken entstehen.

Stricken mit der Strickliesel. So geht's mit einer Klorolle und Textilgarn.

Am Anfang geht’s vielleicht noch etwas holprig, aber irgendwann schiebt man das Garn doch ganz flott über die Klammern.

Beendet wird die Strickwurst indem du den Faden abschneidest und durch alle vier Schlaufen ziehst. Den Restfaden kannst du ganz einfach mit einer Stopfnadel vernähen.

Strickliesel-Strang aus Textilgarn wird mit einer Stopfnadel vernäht

Der Faden wird im Innern des Strangs unsichtbar versteckt und dann abgeschnitten.

Vom einzelnen Strang zur Halskette

Vorbereitend brauchen unsere beiden Eichelhüte ein kleines Loch in der Mitte. Das geht am einfachsten mit dem Bohraufsatz eines schnelldrehenden Multifunktionswerkzeuges (Danke Wikipedia für dieses Wort), also einem Dremel. Mit einem dünnen Nagel und Hammer könnte es auch gut klappen, aber die Bruchgefahr ist dadurch deutlich höher (lieber vorab mehr Ersatz-Eicheln sammeln).

Die Eichelschale wurde hier schon mit einem kleinen Bohrer bearbeitet.

Klein aber fein.

Der Draht oder Nietstift wird nun in jedem Fall so gebogen, dass er nicht mehr aus der Eichel rutschen kann. Zur Sicherheit kannst ihn gleich um ein Stück Textilgarn an der Spitze biegen. Wenn dir das noch immer zu instabil erscheint, träufelst du zusätzlich (oder stattdessen) etwas Kleber auf die Spitze und drückst die Eichelkappe fest auf.

Mit Draht wird der Eichelhut auf der Strickliesel-Schnur befestigt

Hier habe ich den Nietstift nur an einer Schlaufe befestigt, gegenüberliegend habe ich zusätzlich Kleber verwendet, weil die Kappe nicht perfekt saß.

Was nun oben aus dem Hütchen hervorsteht, wird mit einer Rundzange zur Öse geformt. Überschüssigen Draht zwickst du entweder ab, oder wickelst ihn um die Öse herum auf.

Hier wird der Nietstift mit einer Rundzange zur Öse geformt

Ich habe vom Draht noch ein Stückchen abgezwickt und den Rest mit der breitesten Stelle der Rundzange geformt.

Sind die Hütchen und Ösen an beiden Seiten angebracht, musst du nur noch eine Kette daran befestigen. Anstelle einer Metallkette könntest du auch ein dünnes Band oder das schon verwendete Textilgarn dafür nutzen.

Die fertige Textilgarn-Kette mit Metallverschluss

Die Kette ist dran und auch der Verschluss sitzt – fertig.

Hach ja, was mache ich nun aus den restlichen Rollen? Falls du einen Tipp hast, kannst du mir gerne unten einen Kommentar da lassen. Katzenspielzeug wurde mir ja auf Instagram schon vorgeschlagen, aber der Dicke zerfetzt das ja nur. Vielleicht kriegt König Louis aber nochmal ein Katzenbettchen aus dem noch reichlich vorhandenen Textilgarn, das sollte doch auch mit Hilfe der Strickliesel machbar sein.

…und zusammen mit blauen Klamotten kann sogar ich, die käsige Caro, eine senfgelbe Kette tragen:

Selbstgebastelte Statementkette mit der Strickliesel stricken

Kettenversuch 1 ist nicht 100%ig gleichmäßig geworden, aber das sind die Eichelkappen ja auch nicht.

Strickliesel-Statement-Kette mit Eichelkappen, das ideale Herbst-Accessoire

Gleich die richtige Kettenlänge erwischt. Knapp über dem Ausschnitt kommt der Strang gut zur Geltung.

Stricklieselkette mit Eichelkappen, das ideale Herbst-Accessoire

Durch das Textilgarn ist die Kette auch noch total bequem. Man merkt fast gar nicht, dass man sie trägt.

Viel Spaß beim Stricklieseln! …sagt man das so? egal 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.