DIY: Hanfried der Häkel-Hase

Hase Hanfried: Eine kostenlose Häkelanleitung für ein kleines Amigurumi

Eine putzige selbstgemachte Aufmerksamkeit – nicht nur zu Ostern.

Hanfried der gehäkelte Hase uns sein Prototyp Kalli

Rosa Hase Hanfried ist der Star dieser Anleitung. Sein Kumpel Kalli wurde ganz ähnlich gehäkelt. Im fehlt nur die Nase, beide Ohren sind breit und innen mit einer einfachen rosa Reihe fester Maschen verziert.

Hanfried Hase… da hätte ich es in der Überschrift mit den Alliterationen ins Unermessliche treiben können. Zum Beispiel: Hanfried Hase hoppelt herrlich hoch über hübsche Häkelnadeln. Eine zu lange Überschrift für eine Häkelanleitung, für die geübte Häkler_innen gar nicht lange brauchen. Die kleinen Teile sind nur etwas knifflig in den Fingern zu behalten. Aber die Details lohnen sich – so süß wie er dadurch geworden ist. Sein Hasengrinsen ist ganz einfach auf ein Stoffstück aufgestickt – so kommt es mehr zur Geltung und auf glattem Stoff lässt es sich zudem viel einfacher Sticken. Die Mimik erinnert mich ein bisschen an gewisse Katzensocken. Frei stehen kann Hanfried nicht. Kalli sitzt dafür ganz bequem, denn bei ihm habe ich die Beine einfach im rechten Winkel angenäht. Dafür könnte aus Hanfried noch ein prima Schlüsselanhänger werden. Während ich hier tippe, lehnt er jedoch ganz entspannt an meinem Bildschirm. Würde er mich nicht ständig ablenken, hättest du schon längst mit dem Nachhäkeln anfangen können – vielleicht schafft es so ein kleiner Hase aber doch noch in dein Osternest, ein entspannter Tag Arbeit und er ist fertig.

Material:

  • Garn in Rosa
    Hier ein Baumwoll-Leinen-Gemisch mit einer Lauflänge von 98 m bei 50 g für eine Nadelstärke von 4 mm
  • Restgarn in Rot
  • Häkelnadel, Stärke 2,5 mm
  • Strapazierbarer Nähzwirn in Rosa
  • Nähgarn in Dunkelblau (oder Schwarz)
  • Ovaler Stoffrest für das Hasengesicht
  • Stoffreste oder Füllwatte zum Ausstopfen
  • Stopfnadel und eine dünne Nähnadel
  • Schere
  • Kuchengabel

Ganz bewusst verwende ich für Amigurumis immer wesentlich dünnere Häkelnadeln, als auf der Garnbanderole angegeben. So verhindert man beim Abnehmen von Maschen unschöne Löcher, durch die die Füllung hervor scheinen würde.

Ein Amigurumi-Häschen aus 10 gehäkelten Einzelteilen.

Alle Teile des Hasen, bis auf die Ohren, werden in Spiralrunden gehäkelt – also gänzlich ohne Kettmasche und Anfangsmasche zwischen den Runden.

Abkürzungen:

M/R = Anzahl der Maschen pro Runde (oder Reihe)
← 6x  = Wiederhole die vorangegangene Anweisung sechsmal. Im Falle dieser Anleitung, bedeutet das bis Rundenende.

Kopf und Körper:

Wie bei fast jedem Amigurumi, bildest du zu Beginn einen Fadenring in den du für die erste Runde 6 feste Maschen arbeitest.

Runde 2: Arbeite jeweils 2 feste Maschen in jede Masche der Vorrunde = 12 M/R
Runde 3: Arbeite 1 feste Masche, verdopple die nächste Masche ← 6x = 18 M/R
Runde 4: Arbeite 2 feste Maschen, verdopple die nächste Masche ← 6x = 24 M/R
Runde 5: Arbeite 3 feste Maschen, verdopple die nächste Masche ← 6x = 30 M/R
Runde 6 + 7: Arbeite eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde = 30 M/R
Runde 8: Arbeite 3 feste Maschen, häkle die 4. und 5. Masche zusammen ← 6x = 24 M/R
Runde 9 + 10: Arbeite eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde = 24 M/R
Runde 11: Arbeite 2 feste Maschen, häkle die 3. und 4. Masche zusammen ← 6x = 18 M/R
Runde 12: Arbeite 1 feste Masche, häkle die 2. und 3. Masche zusammen ← 6x = 12 M/R

Nun kannst du schon einmal anfangen den Kopf auszustopfen.

Runde 13 + 14: Arbeite eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde = 12 M/R
Runde 15: Arbeite jeweils 2 feste Maschen in jede Masche der Vorrunde = 24 M/R
Runde 16 + 17: Arbeite eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde = 24 M/R
Runde 18: Arbeite 2 feste Maschen, häkle die 3. und 4. Masche zusammen ← 6x = 18 M/R
Runde 19: Arbeite 1 feste Masche, häkle die 2. und 3. Masche zusammen ← 6x = 12 M/R

Stopfe den restlichen Körper gut aus und arbeite dann die letzte Runde:

Runde 20: Häkle über die ganze Runde immer jeweils 2 Maschen zusammen ab = 6 M/R

Schneide den Faden mit etwas Zuschuss ab, ziehe ihn durch die letzte Masche und vernähe das Loch an der Unterseite des Hasen ordentlich mit Hilfe der Stopfnadel.

Tipp: Abstehende Fäden werden nach dem Verzurren und Verknoten einfach durch den kompletten Körper der Figur gezogen und auf der Rückseite bündig abgeschnitten. So geht das Vernähen ganz schnell und Knoten gehen garantiert nicht auf.

Arme:

Runde 1: Arbeite in einen Fadenring 6 feste Maschen
Runde 2 – 4: Häkle eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde = 6 M/R

Beine:

Runde 1: Arbeite in einen Fadenring 6 feste Maschen
Runde 2: Arbeite jeweils 2 feste Maschen in jede Masche der Vorrunde = 12 M/R
Runde 3: Häkle über die ganze Runde immer jeweils 2 Maschen zusammen ab = 6 M/R
Runde 4 + 5: Arbeite eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde = 6 M/R

Breites Ohr:

Beide Ohren werden in Reihen gehäkelt. Zwischen Ende jeder Reihe und Anfang der neuen Reihe wird jedesmal eine Luftmasche zum Wenden gehäkelt.

Schlage nach der Anfangsschlaufe eine Luftmasche und eine Wendeluftmasche an.
Reihe 1: Häkle 2 feste Maschen in die Luftmasche, wende = 2 M/R
Reihe 2: Arbeite 1 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 2 M/R
Reihe 3: Arbeite 2 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 4 M/R
Reihe 4: Arbeite 1 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 4 M/R
Reihe 5: Verdopple die erste Masche, häkle 2 feste Maschen, verdopple die letzte Masche der Reihe, wende = 6 M/R
Reihe 6: Arbeite 1 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 6 M/R
Reihe 7: Häkle 2 Maschen zusammen, arbeite 2 feste Maschen, häkle die letzten beiden Maschen der Reihe zusammen, wende = 4 M/R
Reihe 8 + 9: Häkle 1 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 4 M/R
Reihe 10: Häkle jeweils die ersten und letzten beiden Maschen der Reihe zusammen = 2 M/R

Schneide den Faden ab und zieh in durch die zuletzt gehäkelte Masche. Vernähe den Anfangsfaden zur Ohrbasis hin und verknote Anfangs- und Endfaden, sodass sich das Ohr unten zusammenzieht.

gehäkelte kleine Hasenohren

Das breite Ohr ist schon verknotet, das andere kurz davor. Mit den übrigen Fäden kannst du die Ohren am Kopf anknoten und ggf. mit dem dünnen Zwirn noch fester annähen.

 

Schmales Ohr:

Schlage nach der Anfangsschlaufe eine Luftmasche und eine Wendeluftmasche an.
Reihe 1: Häkle 2 feste Maschen in die Luftmasche, wende = 2 M/R
Reihe 2: Arbeite 1 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 2 M/R
Reihe 3: Arbeite 2 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 4 M/R
Reihe 4 – 8: Arbeite 1 feste Masche in jede Masche der Vorreihe, wende = 4 M/R
Reihe 9: Häkle die jeweils ersten und letzten beiden Maschen der Reihe zusammen, wende = 2 M/R
Reihe 10 + 11: Arbeite 1 feste Masche in jede Masche der Vorreihe = 2 M/R

Schließe das linke Ohr, wie zuvor schon das rechte Ohr, ab.

Innenfläche der Ohren:

Arbeite nach der Anfangsschlaufe eine Luftmasche und eine Wendeluftmasche.
Reihe 1 + 2: Häkle eine feste Masche in die Luftmasche, wende = 1 M/R
Reihe 3: Arbeite 2 feste Maschen in die Masche aus der Vorreihe, wende = 2 M/R
Reihe 4: Häkle die beiden Maschen der Vorreihe zusammen = 1 M/R

Arbeite eine Abschlussmasche, schneide den Faden ab und zieh in durch. Häkle dann die zweite Innenfläche der Hasenohren genauso.

Nase:

Arbeite nach der Anfangsschlaufe erneut eine Luftmasche und eine Wendeluftmasche.
Erste und letzte Reihe: Häkle 2 feste Maschen in die vorher angeschlagene Luftmasche, arbeite eine Abschlussmasche und ziehe den Faden durch nachdem du ihn abgeschnitten hast.

Den Hasen zusammensetzen und verzieren:

Hanfrieds Einzelteile sind nun alle fertig gehäkelt. Die Arme und Beine habe ich ausgestopft, indem ich den Anfangs- und Endfaden im Inneren untergebracht habe. Das reichte in diesem Fall zur Füllung schon vollkommen aus. Zusammengenäht habe ich dann alles mit dem dünnen Zwirn – das geht meiner Meinung nach einfach leichter, als es mit dem Endfaden zu vernähen.

Für das Gesicht habe ich ein Oval aus einem alten Hemd ausgeschnitten und mit dem rosa Faden in Zickzack-Stichen aufgenäht. Danach wurde die Nase befestigt und Augen und Schnauze aufgestickt. Für die Nase war der rosa Zwirn wieder im Einsatz, für das restliche Gesicht habe ich blaues Nähgarn verwendet. Es wurde in einem Stück gestickt, Anfang und Ende des Fadens verstecken sich unterhalb der Nase. Ein letztes Detail ist das Herz aus rotem Garn auf der Hasenbrust.

Pompom mit einer Kuchengabel basteln

Mit der Gabel ist ein Hasen-Schwänzchen ganz schnell gewickelt.

Auch der Hasen-Hintern braucht noch ein Detail!

Was wäre ein Hase ohne Stummelschwanz. „Blume“ nennt sich dieser in Hasen-Fachsprache. Übrigens auch der Name meines zweiten Kaninchens. Das erste hieß Schnecke, keine Ahnung wieso. Es ist zu lange her und sie ruhen hoffentlich beide in Frieden.

Jedenfalls wird der Puschelschwanz von Hanfried mit der Gabelmethode gebastelt. Nimm eine kleine Kuchengabel und wickle um die vier Zacken einige Runden rosa Garn. Je mehr Runden, desto dichter ist nachher der Pompom.

Fädel dann Zwirn zwischen die mittleren Zacken und knote ihn fest. Schieb das Garn von der Gabel, zieh den Zwirn nochmal richtig fest an und schneide dann die Schlaufen des Garns auf. Frisiere den Pommel und nähe ihn dann an das Hinterteil des Hasen.

Kalli Kaninchen und Hanfried Hase, eine kostenlose Häkelanleitung

Kalli Kaninchen und Hanfried Hase.

Kalli das Amigurumi-Hässchen

Kalli muss ein Kaninchen sein, schließlich schreibt man ihn mit K. Er ist eher der schweigsame, gemütliche Typ.

Hanfried der gehäkelte Hase von hinten mit seinem Pompom-Stummelschwänzchen

Puschelschwänzchen!

Kalli Kaninchen und Hanfried Hase, eine kostenlose Häkelanleitung für zwei Amigurumi-Hasen

Tee-Party-Häschen.

Häkel-Hase mit aufgestickten Details, wie z. B. diesem süßen Herz

Herziger Hase.

Nachhäkeln und eine bunte Hasenparty veranstalten!
Viel Spaß dabei!Unterschrift Caro

Nachgemacht? #katzgemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.