DIY: Frühlingsbeanie mit einfachen Stäbchen häkeln

Blauer Häkelbeanie

[Unbezahlte Werbung | Nennung des Garnherstellers]


Häkelanleitung: So habe ich mir meine aktuelle Lieblingsmütze gemacht.

Blauer Häkelbeanie

Nach einem Jahr endlich wieder vereint: Mütze und Ich.

Dieses schicke Teil ist mir schon im April letzten Jahres von der Häkelnadel gesprungen. Nachdem ich es ein paar Mal ausgeführt hatte, verschwand das Mützchen vermeintlich nie mehr wiederkehrend. Als es sich dann doch entschloss nach einem Jahr in meinem Rucksack wieder aufzutauchen, wollte ich dir die Anleitung dazu nicht vorenthalten – welche ich fein säuberlich notiert hatte. Nach der langen Zeit, ergaben meine Anmerkungen leider wenig Sinn (ganz toll, Caro). Daher habe ich kurz entschlossen einen zweiten Beanie gehäkelt um die Instruktionen wieder nachvollziehen zu können (Yeah, zwei Lieblingsmützen!).

Für einen Häkelbeanie ist folgendes nötig:

Material:

  • Wolle, Stärke 3,5 – 4,5
    Auf dem letzten Foto zu sehen und von mir für die Anleitung verwendet: creative sport print dk von RICO DESIGN, 145m/50 g
    Auf den anderen Fotos: Fashion Pixel dk von RICO DESIGN, 115 m/50 g
  • Häkelnadel, Stärke 3,5
  • Stopfnadel und Schere

Arbeitsschritte:

Für meinen Kopfumfang von lächerlichen 56 cm habe ich zu Beginn 104 Luftmaschen angeschlagen. Mit einer Kettmasche verbindest du diese Maschen zur Runde – aufpassen, dass du die Luftmaschenkette dabei nicht verdrehst. Nun kannst du zur Sicherheit nochmal den Größentest machen, indem du versuchst, dir den Maschenring über die Ohren zu stülpen. Dies sollte nicht zu leicht gehen, da das Stäbchenmuster eh etwas lockerer sein wird.

Nachdem dein Ring also nun garantiert aus genügend Maschen besteht, beginnst du mit der ersten Runde. Schlage dazu drei Luftmaschen an und führe die komplette Runde mit ganzen Stäbchen fort. Mit einer Kettmasche verbindest du wieder Rundenende und -anfang. Und so geht es immer weiter: Drei Luftmaschen, Stäbchen, Kettmasche, drei Luftmaschen, Stäbchen… bis du insgesamt 15 Stäbchen übereinander zählen kannst. Jetzt geht’s ans Abnehmen. Dazu häkelst du über drei Runden hinweg jede 8. und 9. Masche zusammen. Den Rundenübergang kannst du beim Zählen außer Acht lassen. Darauf folgend häkelst du vier Runden lang jede 4. und 5. Masche zusammen. Am Ende häkelst du immer zwei Maschen gemeinsam ab (noch ungefähr zwei Runden), bis du nur noch ein kleines Loch an der Mützenspitze offen ist. Nun kannst du den Faden mit etwas Spielraum abschneiden und das Loch mit wenigen Stichen vernähen.

Blauer Häkelbeanie

Bei Mütze Nummer 1 hatte ich noch etwas Wolle über, deshalb habe ich zum Schluss den Mützenbund mit festen Maschen versäumt.

gehäkelte Mütze aus Verlaufsgarn in Denim-Optik

Bei Mütze Nummer 2 hat das Knäuel gerade so gereicht, also wurde nur alles vernäht…

…und fertig!

Viel Erfolg beim Nachhäkeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.