Grundlagen: Farbwechsel bei zweifarbigen Häkelprojekten

Hier zeige ich dir, wie du innerhalb einer Reihe einen sauberen Farbübergang häkeln kannst. Das ist vor allem für das Arbeiten von Mustern wichtig. 100% gleichmäßig wird es beim Häkeln mit festen Maschen allerdings nie. Ein besonders feines Motiv oder Schrift sollte dann eher gestrickt oder gestickt werden.

Um Spannfäden auf der Rückseite zu vermeiden, wir der Faden, der gerade nicht verarbeitet wird auf die Maschen gelegt und einfach umhäkelt.

1.

Die zweite Farbe wird in das vorhandene Häkelstück eingearbeitet.
Nimm den zweiten Faden gleich am Anfang der zweifarbigen Reihe mit auf.

2.

Faden auf der Rückseite spannen
Achte darauf, das der Faden auf der Rückseite immer schön mit eingearbeitet wird und zieh regelmäßig nach.

3.

Bei der letzten festen Masche der aktuellen Farbe stichst du nur einmal in die Masche ein und holst den Faden durch. Jetzt legst du den, hier gelben, Faden nach vorne und beendest die Masche mit der neuen Farbe.

Häkle fröhlich in der neuen Farbe weiter, bis du keine Lust mehr hast oder dir das Muster einen erneuten Farbwechsel vorschreibt.
zweifarbig häkeln

Wenn du eine einzelne andersfarbige Masche in der Reihe arbeiten willst, sieht das dann in etwa so aus:
eine einzelne andersfarbige Masche häkeln

Teile diesen Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.