DIY: Leichter Loop trotz dichter Büschelmaschen

gehäkelter grauer Loop

Häkelanleitung: Schlauchschal in Nullkommanix selbst gemacht.

Am Körper: selbst gehäkelter hellgrauer Loop mit grauem Strickkleid

Dieser Häkelloop war eigentlich eine Auftragsarbeit für meine Mama. Sie wollte ihn mir im Shop abkaufen. Aber wer bei mir kurz vor Weihnachten genaue Wünsche äußert, hat Pech gehabt und muss die Sonderanfertigungen in Geschenkpapier gepackt entgegennehmen. Die Herausforderungen bei dem guten Stück war, gehäkelt oder gestrickt aber trotzdem luftig genug um ihn im Alltag zu tragen ohne das einem der Schweiß vom Nacken perlt. Und es ist mir gelungen. Zumindest gab es noch keine Beschwerden von der Beschenkten.

So kannst du den Schal nachhäkeln:

Material:

  • Wolle, Stärke 4 – 5
    Von mir verwendet: creative sport print dk von RICO DESIGN, 145 m Lauflänge bei 50 g
  • Häkelnadel, Stärke 4
  • Knopf oder Knöpfe
  • Stopfnadel und Schere

Arbeitsschritte:

Grundmuster: Stäbchen und Büschelmaschen im Wechsel. Stäbchen: Umschlag, in die Masche einstechen, den Faden holen und durchziehen. Den Faden holen und durch die ersten beiden Maschen auf der Nadel ziehen. Das selbe mit den restlichen Maschen auf der Nadel machen. Büschelmasche: Umschlag, in die Masche einstechen, den Faden holen und durchziehen (3 Schlingen auf der Nadel). Das Ganze so oft wiederholen, bis 7 Schlingen auf der Nadel sind. Dann den Faden durch alle Maschen gleichzeitig ziehen und mit einer Luftmasche das Büschel schließen.

Beginne mit 75 Luftmaschen und einer Wendeluftmasche. Arbeite dann 2 Reihen halbe Stäbchen. Die Halb-Stäbchen-Reihen beginnst du immer mit einer Luftmasche als Wendeluftmasche.

Dann häkelst du weiter und fängst mit dem Grundmuster an: Beginne die Musterreihe mit drei Luftmaschen, damit du auf die richtige Höhe der noch folgenden Stäbchen kommst. Arbeite dann abwechselnd ein Stäbchen und eine Büschelmasche. Beachte dabei, dass du nach einer Büschelmasche die nächste Masche der Vorrunde auslassen musst. Sonst wird dein Schlauch langsam aber sicher immer breiter. Wenn du am Ende der Reihe angelangt bist, verbindest die Reihenenden mit einer Kettmasche zur Runde. Fortan wird das Grundmuster versetzt in Runden gehäkelt. Am Anfang jeder Runde stehen dabei wieder die drei Luftmaschen und am Ende der Runde die Kettmasche.

Hier hab ich dir ein Video zur Büschelmaschen-Stäbchen-Abfolge gemacht, bei dem auch der Rundenübergang gezeigt wird.

 

Nun reihst du so lange Stäbchen und Büschel aneinander bis du ungefähr 24 Runden hinter dir hast. Wenn du es symmetrisch magst, kannst du den Abschluss wieder als kleinen Schlitz im Schlauchschal arbeiten. Dafür drehst du bei der vorletzten Reihe im Grundmuster einfach nach den drei Luftmaschen um, häkelst noch eine letzte Reihe Büschelmaschen-Stäbchen-Paare und dann, wie auch zu Beginn, noch zwei Reihen halbe Stäbchen.

Um dem so entstanden Schlitz noch einen letzten Schliff zu geben, habe ich an dieser Stelle einen Zierknopf angebracht. So sieht’s dann auch schön aus, wenn man die Kante umfaltet und der Knopf mittig vom Schal sitzt. (Dazu hab ich leider kein Foto gemacht… )

Am Ende vernähst du noch alle Fäden mit der Stopfnadel und schneidest Überstehendes ab. Fertig.

Viel Spaß beim selber häkeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.